Die Dorn-Wirbelsäulentherapie ist eine sanfte, effiziente, einfache, nebenwirkungsarme Methode bei Schmerzzuständen. Dabei werden nach dem Beinlängenausgleich, Becken und Kreuzbein, sowie die Wirbelsäule gerade gerichtet.

Geeignet ist die Methode für alle Wirbelverschiebungen, Erkrankungen innerer Organe durch Spinalnerveneinklemmung, Skoliosen u. a.

Dorn Behandlung

Fast jeder wird in seinem Leben einmal mit Rückenschmerzen konfrontiert. Viele dieser Schmerzen sind auf Fehlstellungen der Wirbel und Gelenke zurückzuführen, die oftmals unbehandelt bleiben. So leben viele Menschen mit ihren Rückenproblemen, weil dies mit fortschreitendem Alter schon fast „dazu“ gehört. Doch Fehlstellungen von Wirbeln und Gelenken rufen nicht nur Beschwerden des Bewegungsapparates hervor, sondern haben auch Auswirkungen auf die inneren Organe und die Psyche. Mit der Dorn-Methode, können die Ursachen von Rückenschmerzen auf sanfte Art und Weise behandelt werden und die Schmerzen werden in vielen Fällen beseitigt. Die Methode ist sehr sanft und für den Patienten völlig ungefährlich. Eine spezielle Rückenmassage, entspannt die Muskulatur und ist Bestandteil der Behandlung. (mehr zur Breuß-Massage)

Seminarinhalt:

Hintergründe der Methode

Indiktationen und Kontraindikationen

Vorgehen und Erkennen bei der Beinlängendifferenz

die Methode in einzelnen Abschnitten – theoretisch und in praktischen Übungen

die nachfolgende Massage

das Handwerkszeug

Tips aus der Praxis

Fragen und Fallbeispiele

 

Termin: in Planung – lassen Sie sich für unsern Newsletter registrieren und erhalten Sie immer aktuelle Kurstermine.

Außerdem finden Sie eine Liste unserer nächsten Termine in der Übersicht unter Weiterbildungen.

Kosten: 250 €

Dozentin: Sonja Pinter, Heilpraktikerin